Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Hundeleben auf Gran Canaria

Leider geht es nicht allen Hunden hier so gut

9. September 2014 , Geschrieben von Ana Veröffentlicht in #Hundeleben

Gerne wird ja auf die Spanier geschimpft wegen dem Tierschutz. Es ist auch wirklich zum heilen, Tötungsstationen, Stierkampf (zum Glück nicht auf den Kanarischen Inseln, hier ist der schon seit gut 30 Jahren verboten) und und und.

Zusätzlich traurig machen dann hier die Deutschen, die zwar auf einem anderen Niveau, aber dennoch Tiere bzw. ihre Hunde quälen und es nicht einsehen wollen, dass es absolut falsch ist, was sie tun.

Zu einem Pärchen haben wir den Kontakt jetzt auch abgebrochen. Versuche an der Situation der Hunde etwas zu ändern, sind fruchtlos geblieben. Wir horchen jetzt aber immer nach, ob andere Bekannte von ihnen wissen, was sie machen, damit diese noch mal und noch mal und noch mal nachhaken. Hat mir schön böse Kommentare eingebracht, ist mir aber egal.

Er ist ein ganz toller Hecht und wohl nach den beiden Hunden in die Beziehung gekommen und erzählt immer gerne was für ein toller Hundeerzieher er ist, bei ihm würden die Hunde parieren. Klar, die werden Angst haben. Irgendwann erzählte er auch mal ganz stolz, das er die Rangordnung im Haus mit einem Tritt geklärt habe, bei dem der eine Hund (das sind relativ kleine Vierbeiner, so zehn Kilo Hunde, quer durch die Wohnung geflogen sein. Toll oder? Aber über die Spanier schimpfen.

Und sie ist auch nicht besser. Zum einen, hätte das eine Beziehung bei meinem Hund gemacht, hätte ich den Typen mit einem Tritt in den Hintern den Weg durch die Tür gezeigt. Und sie ist mit ihren beiden Hunden so überfordert, das sie inzwischen auf Katzen umgestiegen ist (wovon sie jetzt ein gutes Dutzend hat) und die Hunde, die ja eigentlich nur noch stören, werden nachts und immer wenn keiner im Haus ist oder wenn sie nerven oder wenn Besuch da ist, in Transportkisten gesperrt. Ab und an dürfen sie mal raus und in den nicht wirklich vorhandenen Garten und dort ihre Sach machen. Gassi gehen? Fehlanzeige. Müsste man sich ja bewegen. Wenn sie jetzt mehrere Hektar Land ums Haus hätte, wäre das ja noch halbwegs ok. Aber das sind insgesamt vielleicht 120 Quadratmeter, also noch nicht mal ein Fußballfeld groß und noch nicht mal ein schöner Rasen.

Ist doch herzallerliebst die Alte, oder?

Ach, und als wir mal von unserem alten Hund erzählt haben, der - wir geben es gerne zu - ein kleines Erziehungsdefizit hatte, mit dem wir aber gut klar gekommen sind, wurde uns von dem Pärchen geraten, doch bei einem solchen Fall ein Elektrohalsband zu nutzen. Ist doch nett, oder?

Ein anderer Bekannter würde die beiden am liebsten beim Tierschutz anzeigen. Aber für spanische Verhältnisse geht es den beiden Hunden ja eigentlich noch recht gut. Besser als wenn sie dann Hunden, die auf der Tötungsstation landen würden, wichtige Plätze wegnehmen würden.

Auf jeden Fall, Tritte, Elektrohalsband, kein Auslauf und die Transportboxen lassen Grüße, Hundeleben im schlechten Sinne gibt es hier auch bei Deutschen.

Und natürlich liegt in Spanien einiges im Argen, aber es gibt auch hier echt verrückte völlig in ihre Hunde verschossene Canarios und Spanier ...

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Geo 09/09/2014 16:44

danke für deine aufmunternden Worte und die Krauler gebe ich direkt weiter ... In Barcelona wollte die Stadt letztes Jahr ein Tierschutzgesetz verabschieden, bei dem zumindest schon mal das ewig Alleinelassen von Hunden bestraft hätte werden können. Aber daraus ist nichts geworden.

Beispiele für solche Tierhalter lassen sich leider überall finden.

Isabella 09/09/2014 16:32

Leider gibt es solche Leute in jedem Land - Tierhalter, die sich wenig um die Bedürfnisse ihrer Tiere kümmern. Ich kann aber verstehen, warum Du den Kontakt nicht mehr hast ... aber auch, dass Dich das Wohl der Hunde trotzdem noch interessiert.
Wobei es auch hier in Deutschland schwierig ist, etwas gegen solche Hundehaltung zu machen. Es braucht viel zeit, Beweise und Ausdauer hier die Behörden zu bewegen ... und es muss schon sehr viel vorfallen, damit sie dann tätig werden.

Liebe Grüße und ein paar Krauler für Tonko,
Isabella mit Damon und Cara